Herzlich willkommen

auf den Internetseiten des Freiburger Instituts für angewandte Tierökologie.

Unser Institut wurde im April 2010 gegründet und setzt die erfolgreiche Arbeit des Planungsbüros Brinkmann fort. Unser interdisziplinäres Team aus Biologen, Landschaftsplanern und Geoinformatikern mit über 25-jähriger Erfahrung im Bereich der angewandten Tierökologie steht zur Lösung ihrer Aufgaben bereit.

Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen in der Erstellung und Umsetzung von Managementplänen, Artenschutz- und Monitoring-Programmen. Wir führen Umweltprüfungen durch und beraten Behörden und private Unternehmen in Fragen des Naturschutzes und der Umweltplanung.

Im Rahmen von angewandten Forschungsprojekten versuchen wir nicht nur das Fachgebiet sondern auch unseren eigenen fachlichen Horizont ständig zu erweitern.

 

Wir laden Sie ein, sich auf den Internetseiten über unsere vielfältigen Angebote zu informieren, neue Ergebnisse aus unseren Forschungsarbeiten zu erfahren oder direkt mit uns Kontakt aufzunehmen.

 

Ihr

Robert Brinkmann

 

 

 

 

 


Aktuelles

Offene Stellen:

Wir sind auf der Suche nach einem/r Trainee im Bereich Artenschutz und Naturschutzplanung für Sommer und Herbst 2017. Die Stelle eignet sich optimal für Berufseinsteiger, die erste Erfahrungen in allen Teilbereichen der Arbeit in einem Gutachterbüro, angefangen von der Datenerfassung im Feld bis hin zur Gutachtenerstellung, sammeln möchten.

Hier geht es zur Ausschreibung der Trainee-Stelle

Außerdem suchen wir Feldassistenten/-innen, die uns zwischen Mai und August 2017 bei der Feldarbeit, vor allem bei der Erfassung von Fledermäusen, unterstützen. Hierbei bietet sich die Möglichkeit, die vielseitigen Erfassungsmethoden für die Artengruppe Fledermäuse kennenzulernen.

Hier geht es zur Ausschreibung der Feldassistenz-Stelle

 

Wir sind umgezogen!

Wir haben neue Büroräume im Freiburger Westen bezogen. Unsere neue Adresse lautet:

Dunantstraße 9

79110 Freiburg im Breisgau

 

Tagungsbesuche:

Im Herbst 2016 nahmen wir aktiv an verschiedenen Tagungen teil. Dies ist ein wichtiger Bestandteil unserer Tätigkeit, der es uns ermöglicht, unsere Projekte immer am aktuellsten Forschungsstand auszurichten und eigene Ergebnisse mit anderen Experten zu teilen.

Auf dem 2. Annual Meeting in Conservation Genetics in Göttingen stellten Dr. Annette Kohnen und Dr. Stefanie Hartmann unsere genetischen Studien zu Kleinabendseglern (Nyctalus leisleri) sowie zur Mauereidechse (Podarcis muralis) vor. Außerdem besuchten wir die Jahresversammlung der Deutschen Ornithologischen Gesellschaft (DO-G) in Stralsund, den Deutschen Naturschutztag in Magdeburg und die Jahrestagung der Gesellschaft für Ökologie (GfÖ) in Marburg.


 

 

Aktuelle Veröffentlichungen

Im Januar 2017 wurde der Forschungs-bericht zum F+E-Vorhaben "Fledermäuse und Windkraft im Wald" veröffentlicht.

Hier geht es zu den Artsteckbriefen als Anhang zu Kapitel 1.

 

Im Sommer 2015 erschien unser Buch zur Ökologie gefährdeter Fledermausarten in Baden-Württemberg.

 

.
ökologisch
planen
beraten
forschen